Portaltage März 2020

Übersicht Portaltage März 2020


Sonntag, 8.3.

Dienstag, 10.3. 

Sonntag, 29.3.


Portaltag Sonntag 8.3.2020: Unerwartetes und Denkwürdiges

Der erste Portaltag im März hält unterschiedliche Tagesenergien für uns bereit. Einerseits bezieht sich die Grundschwingung auf die geistige Ebene und da im Besonderen auf die Gedankenkraft. Hier geht es um den Weitblick, das große Ganze und Visionen. Unsere Gedanken haben durch die Zeitqualität verstärkt größte Manifestationskraft. Da unsere Gedanken so fruchtbar sein können, geht es darum, sich auf die schöpferischen Aspekte im Positiven zu konzentrieren und nicht in negative Szenarien abzutauchen. Jeder Gedanke wird in seiner Kraft verstärkt, deshalb sollten unsere Gedanken nicht um Ängste oder Sorgen kreisen. Eine weitere Qualität des Tages könnte der Aufbau von Druck sein. Vielleicht sind wir heute unzufrieden mit dem Fortgang unserer Projekte oder Pläne. Auch kann es sich so anfühlen, als hätten wir zu wenig geleistet oder als müssten wir längst viel weiter sein.

 

Hinzu kommt ein dritter Zeitaspekt, der den ganzen Tag durcheinander bringen kann. Hier haben wir es wahrscheinlich mit plötzlichen, unvorhersehbaren Ereignissen zu tun, die wie aus dem Nichts mit großer Geschwindigkeit und Intensität auf uns zukommen mögen. Das kann sich auf jeden Lebensbereich beziehen und könnte in Form von plötzlichen Absagen, Verzögerungen oder Gesprächen stattfinden, die einen ganz anderen Verlauf nehmen, als wir es erwartet haben. Auch möglich, dass sich die Umstände für unsere Pläne dergestalt ändern, dass wir alles neu überdenken müssen. Dabei werden wir dadurch herausgefordert, dass es keine Zeit gibt, sich darauf vorzubereiten. Ebenso kann dies ein Ausgangspunkt für schnelle, weit reichende Veränderungen sein.

 

Die Zeitqualität des Tages kann sehr intensiv empfunden werden. Hinsichtlich der Gedankenebene ist es an diesem Sonntag empfehlenswert, die eigenen Visionen zu überprüfen und die eigene Gedankenwelt mit konstruktiven Glaubenssätzen zu unterstützen. Der Druck, der sich vielleicht durch Unzufriedenheit aufbaut, darf durch Selbstliebe und Selbstachtsamkeit aufgefangen werden. Alles passiert zur richtigen Zeit! Richten Sie Ihren Fokus auf die Dinge, die Sie schon gemeistert haben und nicht auf den Mangel. Die Gedanken haben heute eine besondere Kraft, deshalb ist Wertschätzung für das, was schon da ist angezeigt, sonst wird der Mangel verstärkt. Das Unbekannte, das an diesem Tag ebenso auftauchen kann, darf als Chance zur Blitztransformation genutzt werden. Die Energie ist schnell und kann die Dinge, wenn konstruktiv genutzt, innerhalb kürzester Zeit lösen. Bekommen Sie also bitte keinen Schrecken. Das, was vielleicht als Schreckgespenst daher kommen mag, kann sich als großer Segen erweisen. Der Lösungsschlüssel liegt in der Frage: Was lehrt mich diese Situation und welchen Erkenntnisgewinn kann ich daraus ziehen? Hierin liegt eine große Chance für Heilung in jedem Sinne.

 

Affirmationen zur Reflexion: Durch meine Gedanken kreiere ich meine Realität. Besonders heute habe ich keine Erwartungen. Ich gönne mir das, was ich jetzt brauche. Ich zähle meine Segnungen. Ich vertraue darauf, dass alles richtig ist so wie es ist. Ich nehme jede Gelegenheit zum Anlass für Wachstum.

 

Portaltag Dienstag 10.3.2020: Tatkraft und göttliche Quelle

Auch heute beschäftigen uns noch die eigenen Gedankenwelten mit unseren Visionen und Ideen für die Zukunft. Der Tag mag den Impuls mit sich bringen, nun auch zu handeln. Hier können wir eine bemerkenswerte Mischung aus göttlicher Führung, Fokus und Tatkraft finden, die sich fast schon traumwandlerisch in den Tag einbringt. Die Seelenebene verbindet sich mit unseren höchsten Zielen und setzt die Energie frei, die es braucht, um Dinge ihn die Welt zu bringen. Eine Meditation am Morgen kann wahre Wunder für die Ausrichtung des ganzen Tages bringen. Wichtig ist, dass wir uns nicht verzetteln.

 

Ausrichtung: Seele und Geist verbinden sich zu Tatkraft. Ich lebe die Impulse meiner Seele. Mein Geist trägt die Impulse meiner Seele nach außen. Ich bin fokussiert und gleichzeitig in tiefstem Kontakt zu mir selbst. Ich gehe meinem Seelenweg heute bewusst entgegen.

 

Portaltag Sonntag 29.3.2020: Vollendung und Neubeginn

Dieser Tag ist deshalb doppelt besonders, weil der Tzolkin heute seinen 260-Tage-Zyklus vollendet, um dann von Neuem zu beginnen. Vielleicht möchten wir die Zeit nutzen um zu reflektieren, welche Themen und Projekte uns in diesem Zyklus begleitet haben. Die Energien laden uns zu einem Abschluss, zur Vollendung ein. Es geht auch darum, die Erfahrungen zu teilen, damit alle von den Erkenntnissen profitieren können. Austausch von Informationen und Erfahrungen sind hier angezeigt. Höheres Bewusstsein, Erleuchtung und bedingungslose Liebe dürfen sich heute mit den Schritten des vergangenen Zyklus verweben. Wir dürfen unsere Wege in Dankbarkeit segnen und uns nun auf einen neuen Abschnitt einstimmen.

 

Dies gilt für die persönlichen Prozesse ebenso, wie für die kollektive Entwicklung. In Bezug auf die aktuelle Situation kann dies bedeuten, dass sich die Umstände für jeden sichtbar auf ein neues Niveau begeben und somit einen neuen Abschnitt im kollektiven Prozess einläuten. Ob dies positiv oder negativ für uns sein wird, bleibt abzuwarten. Letztlich häng es sehr von uns selbst ab, was wir daraus machen. Eine gute Zeit, um bewusst positive Impulse zu setzen und den nächsten Zyklus mit einer konstruktiven Ausrichtung zu beginnen. Das ist jetzt besonders wichtig, da die Gedanken und Gefühle jedes Einzelnen in das Kollektiv mit einfließen und auf diese Weise mit manifestieren.

 

Qualität: Dankbarkeit, Abschluss, Rückschau, höheres Bewusstsein, Neuanfang, Aufbruch

 

Eine besinnliche Zeit mit Positiver Ausrichtung wünscht Ihnen

Ihre Djamila Metiche

 

Logo Bewusstseins.Werkstatt