Reiki aus Japan nach Mikao Usui

Reiki ist eine Technik, die zu Ende des 19. Jahrhunderts von Mikao Usui in Japan erfunden wurde. Ähnliche Techniken gab es zum Beispiel im Buddhismus schon seit Jahrtausenden. Die Innovation an Usuis Reiki war jedoch, dass er ein Einweihungsritual fand, das Reiki für jeden zugänglich macht. Es gibt drei Reiki-Grade, die jeweils an eine Einweihung geknüpft sind. Sie werden von einem Reiki Lehrer nach einem bestimmten Ablauf durchgeführt. Mittlerweile gibt es unzählige Reiki-Spielarten.

Bewusst Lebensenergie lenken mit Reiki

Reiki bedeutet übersetzt universelle Lebensenergie. Der Reiki Schüler wird in die Lage versetzt, diese Energie aktiv zu kanalisieren, und zu lenken. Er kann sie für sich selbst einsetzen oder weitergeben, zum Beispiel in Form einer Behandlung. Dies hat viele positive Auswirkungen, insbesondere für den Energiekörper. Von dort aus wirkt die Energie heilsam auf den Körper, die Gefühlswelt und die Psyche zurück.

Reiki-Behandlung in der Bewusstseins.Werkstatt

Reiki eignet sich besonders als Energiegabe während einer Reiki-Behandlung. Auch eine Harmonisierung und Reinigung der Aura und der Chakren ist mit Reiki möglich. Die Wirkung ist klärend und energetisierend. Besonders interessant ist die sanfte Aktivierung der Selbstheilungskräfte und die Unterstützung bei Transformationsprozessen. Bei einer energetischen Behandlung kann Reiki in Kombination mit anderen Techniken verwendet werden.

 

Besonders empfehlenswert ist eine Reiki-Behandlung, wenn das Energielevel niedrig ist. Dies kann in schwierigen Situationen, bei Stress, während oder nach einer Erkrankung oder als generelle Disposition der Fall sein. Begleitend zu schulmedizinischen Therapien hat sich Reiki ebenfalls bewährt, insbesondere bei Burnout und depressiven Verstimmungen. Als Wellness-Behandlung tut Reiki einfach nur gut und steigert das Wohlbefinden, ähnlich wie bei einer Massage oder einem Urlaubstag.

 

Termine Mo.- Sa. nach Vereinbarung. 

Logo Bewusstseins.Werkstatt