· 

Chakren Check Teil 1: Wie gut funktionieren Ihre Chakren?

Chakren Check: Wurzelchakra und Sakralchakra

Wurzelchakra: Erdung, Vitalität & Urvertrauen

Balanciertes Wurzelchakra (auch Basischakra genannt)

Emotional: Urvertrauen, sich willkommen fühlen, sich richtig fühlen wie man ist, Erdung, Stabilität, Durchsetzungskraft, Stärke, Sicherheit, sich gut versorgt fühlen, Heimat, Zugehörigkeit, harmonisches Verhältnis zu materiellen Werten, grundsätzlich positive Einstellung 

 

Körperlich: Vitalität, gute Grundenergie, Körperbewusstsein, hohe Regenerationskraft, gutes Immunsystem, hohe Belastbarkeit, allgemein gute Gesundheit 

 

Blockiertes Wurzelchakra

Emotional: Depression, Angst, Mangel an Urvertrauen, Verzweiflung, Existenzthemen, Flucht, Abgehobenheit, schlechter Realitätssinn, Übersensibilität, Schwierigkeiten sich abzugrenzen, negative Grundhaltung, Suche nach Stabilität und Sicherheit im Außen, Ohnmacht, Einsamkeit, Isolation, Unfähigkeit, Überlebensängste, geringe Belastbarkeit, evtl. Kompensation durch zu viel Nähe

 

Körperlich: Müdigkeit, Mangel an Körperbewusstsein, Gewichtsprobleme, schwaches Immunsystem, Mangelzustände, allgemeiner Energiemangel, Konzentrationsstörungen, übersteigerte oder unterdrückte Triebe, Hautkrankheiten, Knochenkrankheiten, Probleme mit Beinen und Füßen, sexuelle Blockaden

 

Heilung des Wurzelchakras

Basischakra heilen, Wurzelchakra heilen

Früheste Kindheitsthemen und Ängste aufarbeiten, psychische Kampf- und Opfermuster aufgeben, Naturerfahrungen, Sport und tägliche Bewegung, Körperbewusstsein verbessern (z.B. durch Yoga, Massagen, Sauna, Reiki o.ä.), Balance zwischen Anspannung und Entspannung fördern, hochwertige Nahrung, tägliche Basischakra-Meditation, Überforderung vermeiden, vermehrt Ruhepausen zur Regeneration einplanen, gleichzeitig das dritte Auge durch Stille entspannen, soziale Kompetenz üben z.B. durch Zugehörigkeit zu Gruppen, innere und äußere Heimat schaffen, gegebenenfalls Hilfe in Anspruch nehmen (Psychotherapie, Energiearbeit, Coaching, spirituelle Beratung)

 

Erkenntnis: Ich bin sicher! Ich bin geborgen! Ich vertraue! 

 

Sakralchakra: Kontakt, Selbstwert & Freude

Harmonisches Sakralchakra

Emotional: Lebensfreude, Genuss, Begeisterung, Lebendigkeit, Harmonie, Kreativität, gutes Gespür für die eigenen Bedürfnisse, natürlicher Zugang zu Emotionen, Offenheit, sich einlassen können, Kraft aus Freude, Selbstsicherheit, Sinnlichkeit, Fürsorge, Neugierde, Wertschätzung, gesunde Beziehungen, Gemeinschaft, Verantwortung übernehmen, Inspiration, loslassen können, Emotionen und Eindrücke gut verarbeiten können

 

Körperlich: Natürlichkeit in der Befriedigung der eigenen Bedürfnisse, insbesondere natürliche Sexualität, Fruchtbarkeit, harmonische Grundenergie, gesunde Beckenorgane, gut funktionierende Blase und Nieren, Körpersäfte (Blut, Urin Lymphe, Verdauungssäfte, Sperma usw.), weiblicher Monatszyklus, Geschlechtsorgane

   

Blockiertes Salkralchakra

Emotional: Zugang zu Bedürfnissen und Emotionen blockiert, Unsicherheit, Emotionen nicht verarbeiten können, symbiotische Beziehungen, Abhängigkeit, Koabhängigkeit, Angst vor Nähe, Ablehnung von Sinnlichkeit, den eigenen Körper nicht annehmen, sich selbst nicht fühlen können, vermehrt im Außen nach Ausgleich der eigenen Blockaden suchen, Härte, Zwanghaftigkeit, Stagnation, Probleme im zwischenmenschlichen Bereich, Blockaden durch Trennung, aber auch hier evtl. Kompensation durch zu viel Nähe

 

Körperlich: Sucht, Exzess, Magersucht, Adipositas, sexuelle Blockaden (auch übersteigerte Sexualität), Unfruchtbarkeit, Frigidität, Krankheiten der Beckenorgane, Störungen der Nierenfunktion

 

Heilung des Sakralchakras

Heilung Sakralchakra, Sakralchakra, Blockade Sakralchakra

Sinnlichkeit jeder Art zelebrieren, sexuelle Blockaden therapeutisch aufarbeiten, bewusst auf die eignen Bedürfnisse in jeder Hinsicht achten und diese wichtig nehmen, Selbstwert stärken, kreativen Ausdruck suchen, Zärtlichkeit und Berührung zulassen, sich auf Nähe einlassen, spielen, lachen, Freude fördern, selbstfürsorglich sein, Tantra-Yoga, sich kreativ ausdrücken durch Musik, Sport, künstlerische Tätigkeiten, Kochen usw., Trennungen verarbeiten, ungesunde Beziehungen loslassen, in das Hier und Jetzt kommen und dadurch die Wahrnehmung für sich selbst verbessern und danach handeln

 

Erkenntnis: Ich lasse mich treiben im Fluss des Lebens! Freude heilt! Spielerisch verwirkliche ich meine Potenziale!

 

Chakra Workshop

Wenn Sie großes Interesse am Chakrensystem haben, könnte der Besuch des Chakra Workshops für Sie interessant sein. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

 

Bewusstseins.Werkstatt Logo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0